Wieso ist die Haarentfernung des Diodenlasers anhaltender als das IPL Gerät?

Die Lichtenergie-Impulse des IPL-Geräts werden durch das im Körperhaar befindliche Pigment Melanin aufgenommen und gelangen so in jedes einzelne Haar – allerdings nicht bis zu dem Haarwurzel. Daher zerstört das Gerät für den Hausgebrauch die Haarwurzel nicht, sondern hemmt nur das Wachstum der Haarfollikel. Für ein dauerhaftes Ergebnis ist also eine kontinuierliche Anwendung des IPL-Gerätes wichtig, die alle zwei Monate wiederholt werden muss.

Der Lichtstrahl des Diodenlasers hingegen dringt bis in die Haarwurzel vor. Mit Lichtstrahlen, die in kurzen Impulsen ausgesendet werden, gelangt das gebündelte Licht ebenso wie beim IPL-Gerät direkt auf die Haut, von wo es in das Melanin haltige Härchen geleitet wird. Die grosse Wärme zerstört die Haarwurzel so, dass diese ausfällt und keine weiteren Haare produzieren kann. Die Behandlung mit dem Diodenlaser ist schmerzfreier.

Körpehaare in drei Phasen (Dauer)

Das für die Haarfarbe verantwortliche Melanin dient bei der Behandlung als Wärmeleiter. So lässt sich sagen: Je dunkler das Haar und je mehr Melanin es besitzt, desto effektiver lässt es sich entfernen. Hellere Haare stellen höhere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Diodenlaser. Rote Haare lassen sich selten dauerhaft entfernen und weiße Haare aufgrund des völligen Fehlens von Melanin gar nicht. Hier kommen andere Methoden zum Einsatz. (Elektroepilation-Nadelepilation)

Ein Haar durchläuft im Laufe seines, bis zu sechs Jahre währenden Lebens mehrere Phasen. Diese Phasen nennt man Haarzyklen. Haare können nur dauerhaft entfernt werden, während sie sich in der Wachstumsphase befinden, da sie nur in dieser Zeit fest mit der Wurzel verbunden sind.

Eine einzige Behandlung kann aufgrund der Wachstumszyklen nicht den kompletten Haarwuchs erfassen. Es muss sinnvollerweise eine mehrmalige Behandlung erfolgen (mind. 10 Behandlungen). Nur dann kann garantiert werden, dass letztendlich alle in der Haut vorhandenen Haarwurzeln erfasst und abgetötet sind. (Siehe Bild)

Was müssen Sie beachten?


• Jeder Mensch spricht individuell auf die Haarentfernung an.
• Hormonumstellungen des Körpers können das Resultat verfälschen.
• Rasieren Sie sich bitte innerhalb 24h vor der Sitzung sauber, da jeder Millimeter über der Hautoberfläche bereits Energie absorbiert, welche an den Haarwurzeln verloren geht!
• Vor und nach einer Gesichtsbehandlung kein Makeup auftragen.
• 2 Tage vorher und 2 Tage nachher nicht in Chlorwasser gehen.
• Sie dürfen keine Rötungen vor der Behandlung haben (Solarium oder Sonnenbrand).
• Nach 2 Tagen darf man wieder an die Sonne, wenn sich die errötete Stelle erholt hat.
• Vor und nach der Behandlung nicht direkt an die Sonne gehen.
• Bei der Regelblutung werden keine Behandlungen durchgeführt.
• Nach jeder Sitzung kann in den behandelten Bereichen eine leichte Hautrötung auftreten, die höchstens 72 Stunden andauert.
Bei Hormonproblemen können mehrere Behandlungen bis zum gewünschten Ergebnis notwendig sein.